Spannende Buchvorstellung im NF-Haus

Zeitgeschichte hautnah: Buchautor Jack-Peter Kurbjuweit erzählte sehr persönlich über die Suche nach seinem Vater.   

                                                                                                                                                                      Foto: Heinrich

Auf den Spuren der Vergangenheit

Ein spannender literarischer Abend mit gastronomischen Überraschungen erwartete die Zuhörer im vollbesetzten NaturFreundehaus vergangenen Freitag: Autor Jack-Peter Kurbjuweit erzählte aus seinem Buch "Das ist doch gar nicht dein Vater!" über die jahrelange Suche nach seinem leiblichen griechischen Vater.

Zeitgeschichte hautnah

Sehr persönlich und veranschaulicht durch viele Bilder, entblätterte Kurbjuweit dabei ein Stück Zeitgeschichte: Wie seine Eltern sich im Zwangsarbeitslager im Sudetenland der NS-Zeit kennenlernen und in den Wirren des Zweiten Weltkriegs wieder aus den Augen verlieren. Wie er seine Kindheit im Flüchtlingslager in Salzgitter mit Mutter, Adoptiv-Vater und zwei Geschwistern zubringt bis zu dem Tag, als er erfährt, dass sein leiblicher Vater ein ganz anderer ist. Und sich, viele Jahre später, auf die Suche nach diesem Mann macht, den er in Athen schließlich findet.

Spannend und lecker

Persönliches Schicksal und Zeitgeschichte verbanden sich an diesem Abend mit angeregten Diskussionen zwischen Autor und Zuhörern - und mit einem köstlichen griechischen Buffet, gezaubert von Koch Helmut Nebel. Und dazu gab´s - natürlich - griechischen Wein.